18.- 20. April 2024 | Kongresszentrum Halle 7, Messe Berlin
Kleines Hirn – großes Hirn? Transition in der Psychiatrie

Kleines Hirn – großes Hirn? Transition in der Psychiatrie

Heranwachsende befinden sich in einer besonders herausfordernden Lebenslage. Neurobiologische, hormonelle und gesellschaftliche Reifungsansprüche vermengen sich. Auf dem Weg zur Identitätsfindung einerseits und Integrationsfähigkeit andererseits gilt es viele Hürden zu nehmen; Zeitphänomene wie der mediale Einfluss kommen erschwerend hinzu. Die therapeutische Herangehensweise muss daher ganzheitlich alle Lebens- und Entwicklungsaspekte berücksichtigen.

Am Beispiel der Aufmerksamkeits-Defizit-/Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) werden die neurobiologischen Änderungen des Erwachsenwerdens erörtert. Wie die Symptome einzuordnen und die Behandlung zu gestalten ist, wird von Referentin praxisnah vermittelt.